• In Kürze: freenet TV auch über Satellit

    Neue Plattform: Ab Ende März 2018 haben auch alle Satelliten-Nutzer Zugang zu freenet TV. Das gibt Plattformbetreiber MEDIA BROADCAST im Vorfeld der Messe Electronic Partner 2018 in Düsseldorf vom 23. bis 25. Februar bekannt. Vor rund einem Jahr erfolgreich über Antenne gestartet, erhält freenet TV damit eine zweite Plattform mit ähnlichem Senderportfolio für ebenfalls kostengünstige 5,75 Euro im Monat.

    PDF (196.04 KB)
  • Erfolgreiche Kampagne: freenet TV mit höchster Werbeerinnerung in der Branche

    Werbeoffensive geglückt: Knapp ein Jahr nach Start der crossmedialen Kommunikationsmaßnahmen rund um freenet TV zieht Plattformbetreiber MEDIA BROADCAST eine äußerst positive Zwischenbilanz. Wie eine aktuelle und repräsentative Umfrage von Kantar TNS zeigt, konnte seit dem Markenlaunch ein signifikantes Wachstum in der gestützten Markenbekanntheit erzielt werden. Mit derzeit 70 Prozent führt freenet TV das Feld der TV-Anbieter an und verweist seine Mitbewerber auf die Plätze. Ein ähnliches Bild zeigt sich in der gestützten Werbeerinnerung. Auch hier dominiert das neue Angebot via Antenne mit 32 Prozent im Wettbewerbsvergleich.

    PDF (224.89 KB)
  • Eurosport 1 HD während der Olympischen Winterspiele 2018 unverschlüsselt bei freenet TV zu empfangen

    Die Spiele sind eröffnet: Discovery Networks Deutschland und freenet TV haben vereinbart, allen DVB-T2 HD Haushalten den unverschlüsselten und kostenfreien Empfang von Eurosport 1 während der kommenden Olympischen Winterspiele zu ermöglichen. Zwischen dem 09. und 25. Februar wird der Sportsender zum Herzstück der Berichterstattung aus PyeongChang. Die Freischaltung von Eurosport 1 erfolgt rechtzeitig vor Beginn der Wettbewerbe automatisch.

    PDF (199.40 KB)
  • MEDIA BROADCAST baut Sendernetz für freenet TV weiter aus

    freenet TV startet in sechs weiteren wichtigen Regionen Deutschlands. Dies gab MEDIA BROADCAST, Betreiber von digitalterrestrischen Sendernetzen und Vermarkter der freenet TV-Plattform, heute bekannt. Zum 25. April kommen zum Empfangsgebiet die Regionen Augsburg, Bielefeld, Erfurt, Münster, Osnabrück und Weimar dazu. Mit der Inbetriebnahme der sechs neuen Standorte wächst die Zahl der Einwohner, die nun freenet TV zuhause empfangen können, um 3,8 Millionen.

    PDF (157.32 KB)