• Noch 14 Tage: DVB-T wird abgeschaltet

    In 14 Tagen ist das TV-Bild über Antenne weg: Um Ende März nicht vor einem schwarzen TV-Bildschirm zu sitzen und pünktlich zum Start von DVB-T2 HD und freenet TV in den Genuss aller Top-Programme in schärfster Bildqualität zu kommen, haben bereits viele Verbraucher vorgesorgt. Die Receiver-Verkäufe sind in den letzten Wochen drastisch nach oben geschnellt und viele namhafte Hersteller gehen aufgrund der großen Nachfrage von Lieferengpässen kurz vor der Umstellung aus. Aus diesem Grund rät freenet TV-Plattformbetreiber MEDIA BROADCAST allen Verbrauchern, nicht bis „kurz vor zwölf“ zu warten. Ansonsten laufen sie Gefahr, vor leeren Regalen zu stehen.

    PDF (298.12 KB)
  • Countdown-Kampagne für freenet TV und DVB-T2 HD

    In wenigen Tagen ist das TV-Bild weg: Auf dem Endspurt vor der Umstellung auf das neue Antennenfernsehen startet freenet TV-Plattformbetreiber MEDIA BROADCAST eine zweiwöchige Countdown-Kampagne. In deren Mittelpunkt steht das Schreckensszenario aller Fernsehzuschauer: Der schwarze TV-Bildschirm. Dieser blüht nämlich vielen Antennennutzern, die sich bis zum 29. März 2017 kein freenet TV-fähiges Empfangsgerät besorgt haben. Im Rahmen der Kampagne wird diese Message in hoher Frequenz mittels unterschiedlicher 10-Sekünder verbreitet. Für Strategie und Umsetzung der Kommunikationsoffensive via TV, Radio, Print, Online, Out-of-Home und am Point-of-Sale engagierte MEDIA BROADCAST erneut die Hamburger Marken- und Designagentur brandtouch° als Lead Agency.

    PDF (275.78 KB)
  • Vielfältige Unterhaltung mit DVB-T2 HD: QVC und Bibel TV neu im Portfolio

    Weitere Sender für DVB-T2 HD: Wenn ab 29. März 2017 auf das neue digitale Antennenfernsehen umgeschaltet wird, kommen Zuschauer in den Genuss eines abwechslungsreichen Programmangebots. Neben den öffentlich-rechtlichen Sendern können Antennennutzer auch QVC sowie Bibel TV kostenlos und unverschlüsselt empfangen. Doch Vorsicht: Um Ende März nicht vor einem schwarzen TV-Bildschirm zu sitzen und zugleich den großen Ansturm auf Empfangsgeräte zu umgehen, sollten alle Zuschauer sich schnell einen DVB-T2 HD-fähigen Receiver sichern. So können sie bereits heute neben allen DVB-T Programmen einzelne Sender in Full HD kostenfrei empfangen.

    PDF (111.13 KB)
  • freenet TV und DVB-T2 HD: Die wichtigsten Fragen einfach beantwortet

    Ab dem 29. März 2017 endlich scharf sehen: Mit dem Umstieg von DVB-T auf DVB-T2 HD und freenet TV startet das Antennenfernsehen in eine neue Dimension. Zuschauer dürfen sich auf alle Top-Programme in scharfer Bildqualität freuen. Zudem garantiert die einfache Handhabung eine schnelle und kabellose Installation. Alles, was sie dafür brauchen, ist neben Fernseher und Antenne ein freenet TV-fähiges Empfangsgerät. Wer sich jetzt schon damit ausstattet, ist klar im Vorteil und kann heute schon zusätzlich zum bestehenden DVB-T-Programmangebot die ersten sechs Sender in Full HD kostenlos empfangen. Weiterer Vorteil: Zuschauer umgehen so den großen Ansturm im Handel und vermeiden, dass das TV-Bild Ende März schwarz wird.

    PDF (278.04 KB)