• MEDIA BROADCAST: Nächste Ausbaustufe von freenet TV und DVB-T2 HD erfolgreich abgeschlossen

    Das neue digitale Antennenfernsehen erreicht jetzt noch mehr Zuschauer. In der Nacht vom 7. auf den 8. November 2017 wurde eine Vielzahl weiterer Senderstandorte zur Verbreitung von DVB-T2 HD und freenet TV planmäßig in Betrieb genommen. Dies gab MEDIA BROADCAST, Betreiber der digitalterrestrischen Sendernetze und der freenet TV-Plattform, heute bekannt. Programmanbieter profitieren mit dem Ausbau von einer Zunahme der Reichweite auf dem drittstärksten Verbreitungsweg für digitales Fernsehen. Den Zuschauern steht mit dem Start von DVB-T2 HD und freenet TV nun je nach Region eine größere Auswahl an öffentlich-rechtlichen und privaten TV-Programmen in bester Full-HD-Qualität zur Verfügung, die einfach per Antenne empfangen werden können.

    PDF (177.01 KB)
  • Full HD Fernsehen auf PC und Laptop jetzt noch besser

    Full HD für PC und Laptop: Pünktlich zur diesjährigen Internationalen Funkausstellung in Berlin hat freenet TV Plattformbetreiber MEDIA BROADCAST seinen TV-Stick für den PC-basierten Empfang des neuen Antennenfernsehens optimiert. Der Relaunch umfasst ein Softwareupdate für Windows und Mac OS mit zahlreichen Verbesserungen. Dazu gehören die Stabilisierung der Ton- und Bildwiedergabe und eine verbesserte Darstellung von Untertiteln.

    PDF (264.54 KB)
  • Positive Zwischenbilanz: Über 700.000 zahlende Kunden für freenet TV

    freenet TV überzeugt Fernsehzuschauer: Im Rahmen der kommenden Internationalen Funkausstellung in Berlin gibt Plattformbetreiber MEDIA BROADCAST einen deutlichen Kundenanstieg für freenet TV bekannt. Konnten schon vor dem Ende der Freiphase eine halbe Million zahlende Nutzer verzeichnet werden, haben sich derzeit mehr als 700.000 Kunden für das neue TV-Angebot in Full HD entschieden.

    PDF (257.75 KB)
  • freenet TV startet umfangreiche Wechslerkampagne

    „Jetzt zu freenet TV wechseln“: Nach dem erfolgreichen Start von freenet TV geht Plattformbetreiber MEDIA BROADCAST ab 14. August mit einer neuen crossmedialen Kampagne in die Offensive. Ziel ist es, das neue Antennenfernsehen als Alternative insbesondere zu Kabel- und IPTV zu präsentieren und Kunden der Wettbewerber zu einem Wechsel zu aktivieren. Dabei spielt der günstige Preis von 5,75 Euro monatlich eine zentrale Rolle und wird aufmerksamkeitsstark in Szene gesetzt. Neben den drei 15-Sekündern mit unterschiedlichen Motiven umfasst die Kampagne außerdem Maßnahmen via Radio, Online, Social Media und am Point-of-Sale. Für Strategie und Umsetzung zeichnet erneut die Hamburger Marken- und Designagentur brandtouch° als Lead Agency verantwortlich.

    PDF (270.60 KB)