• Erfolgreicher Start für neues Antennenfernsehen

    Mission geglückt: Seit gut einem Monat ist das neue Antennenfernsehen erfolgreich on Air. Die Verkaufszahlen zeigen: Das Kundeninteresse ist enorm. Bis heute wurden 1,7 Millionen freenet TV-fähige Empfangsgeräte verkauft. Darüber hinaus nutzen 500.000 bis 600.000 Kunden DVB-T2 HD aktuell ohne freenet TV, was eine insgesamte Reichweite des DVB-T2 HD-Standards von über 2,2 Millionen Haushalten bedeutet. Besonders begeistert zeigten sich die Kunden von der erstklassigen Bildqualität und dem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Aus diesem Grund gibt eine Mehrheit bereits heute an, freenet TV auch über die Gratisphase bis Ende Juni hinaus weiter nutzen zu wollen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Plattformbetreibers MEDIA BROADCAST in Zusammenarbeit mit Kantar TNS. Während nur 18 Prozent der bisherigen Nutzer der Antenne den Rücken gekehrt haben, haben mehr als 400.000 Haushalte von anderen TV-Empfangswegen auf DVB-T2 HD und freenet TV gewechselt. 9 Prozent haben noch nichts unternommen, planen aber, in den nächsten Wochen noch auf den neuen Standard umzusteigen. Ziel des Plattformbetreibers ist es daher, die insgesamt rund 1,4 Millionen Haushalte, die sich bisher noch nicht entschieden haben oder die in den nächsten Monaten noch von den weiteren DVB-T Abschaltungen betroffen sein werden, von freenet TV und DVB-T2 HD zu überzeugen.

    PDF (267.00 KB)
  • Neue Inhalte für freenet TV connect

    Programmzuwachs bei freenet TV connect: VIVA, COMEDY CENTRAL und TLC sowie N24 Doku und die App radioplayer.de können über den internetbasierten Zusatzdienst empfangen werden. Damit wächst das abwechslungsreiche Angebot via freenet TV connect auf 25 Inhalte direkt in der Kanalliste, die zusätzlich zum linearen Programm von freenet TV genutzt werden können. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Zuschauer benötigen einen Internetanschluss mit mindestens 3 Mbit pro Sekunde sowie entweder einen freenet TV connect-fähigen Receiver, der am gleichnamigen Logo erkennbar ist, oder einen DVB-T2 HD-fähigen Fernseher mit Smart TV-Funktion. Allen Erstnutzern von freenet TV connect empfiehlt Betreiber MEDIA BROADCAST ein Softwareupdate bei ihren Geräten durchzuführen und anschließend einen Sendersuchlauf zu starten.

    PDF (276.04 KB)
  • Das neue Antennenfernsehen, das ganz Deutschland bewegt: Kampagne zum Launch von freenet TV und DVB-T2 HD

    Ab morgen ist DVB-T2 HD und freenet TV bundesweit zu empfangen und löst damit den alten Antennenstandard DVB-T endgültig ab. Den Launch des neuen Antennenfernsehens begleitet freenet TV-Plattformbetreiber MEDIA BROADCAST ab sofort senderübergreifend mit einem mitreißenden TV-Commercial. In einem 15- und 25-Sekünder feiert der freenet TV Presenter mit coolen Dancemoves die Vorzüge des freenet TV-Angebots, das nun für Antennennutzer zunächst drei Monate gratis zum Test zur Verfügung steht.

    PDF (362.36 KB)
  • Scharf, Schärfer, freenet TV Trauerzug durch Hamburger Innenstadt – freenet TV überraschte mit origineller Abschiedsfeier

    Tanzen statt Trauern hieß gestern das Motto in Hamburg: Fernsehen ohne Full HD gehört nun der Vergangenheit an, was dem TV-Anbieter freenet TV eine schrille Parade wert war. Die Idee war, das Ende von DVB-T mit einer Beerdigungszeremonie der etwas anderen Art zu besiegeln. In Anlehnung an die berühmten Jazz Funerals aus New Orleans feierten gestern zahlreiche Tänzer und Schaulustige auf den großen Hamburger Plätzen zusammen mit freenet TV die große Abschiedsparty.

    PDF (438.06 KB)