• Countdown-Kampagne für freenet TV und DVB-T2 HD

    In wenigen Tagen ist das TV-Bild weg: Auf dem Endspurt vor der Umstellung auf das neue Antennenfernsehen startet freenet TV-Plattformbetreiber MEDIA BROADCAST eine zweiwöchige Countdown-Kampagne. In deren Mittelpunkt steht das Schreckensszenario aller Fernsehzuschauer: Der schwarze TV-Bildschirm. Dieser blüht nämlich vielen Antennennutzern, die sich bis zum 29. März 2017 kein freenet TV-fähiges Empfangsgerät besorgt haben. Im Rahmen der Kampagne wird diese Message in hoher Frequenz mittels unterschiedlicher 10-Sekünder verbreitet. Für Strategie und Umsetzung der Kommunikationsoffensive via TV, Radio, Print, Online, Out-of-Home und am Point-of-Sale engagierte MEDIA BROADCAST erneut die Hamburger Marken- und Designagentur brandtouch° als Lead Agency.

    PDF (275.78 KB)
  • Vielfältige Unterhaltung mit DVB-T2 HD: QVC und Bibel TV neu im Portfolio

    Weitere Sender für DVB-T2 HD: Wenn ab 29. März 2017 auf das neue digitale Antennenfernsehen umgeschaltet wird, kommen Zuschauer in den Genuss eines abwechslungsreichen Programmangebots. Neben den öffentlich-rechtlichen Sendern können Antennennutzer auch QVC sowie Bibel TV kostenlos und unverschlüsselt empfangen. Doch Vorsicht: Um Ende März nicht vor einem schwarzen TV-Bildschirm zu sitzen und zugleich den großen Ansturm auf Empfangsgeräte zu umgehen, sollten alle Zuschauer sich schnell einen DVB-T2 HD-fähigen Receiver sichern. So können sie bereits heute neben allen DVB-T Programmen einzelne Sender in Full HD kostenfrei empfangen.

    PDF (111.13 KB)
  • freenet TV und DVB-T2 HD: Die wichtigsten Fragen einfach beantwortet

    Ab dem 29. März 2017 endlich scharf sehen: Mit dem Umstieg von DVB-T auf DVB-T2 HD und freenet TV startet das Antennenfernsehen in eine neue Dimension. Zuschauer dürfen sich auf alle Top-Programme in scharfer Bildqualität freuen. Zudem garantiert die einfache Handhabung eine schnelle und kabellose Installation. Alles, was sie dafür brauchen, ist neben Fernseher und Antenne ein freenet TV-fähiges Empfangsgerät. Wer sich jetzt schon damit ausstattet, ist klar im Vorteil und kann heute schon zusätzlich zum bestehenden DVB-T-Programmangebot die ersten sechs Sender in Full HD kostenlos empfangen. Weiterer Vorteil: Zuschauer umgehen so den großen Ansturm im Handel und vermeiden, dass das TV-Bild Ende März schwarz wird.

    PDF (278.04 KB)
  • Nur noch 4 Wochen bis zur Abschaltung von DVB-T

    In 28 Tagen ist das TV-Bild über Antenne weg: Wenn am 29. März 2017 eine neue Ära des digitalen Antennenfernsehens beginnt, dürfen sich Zuschauer auf höchsten Fernsehgenuss mit allen Top-Programmen freuen – und das im Vergleich zu anderen TV-Verbreitungswegen zum kleinen Preis. Voraussetzung: Das passende Empfangsgerät ist im Haus. Verbraucher, die sich jetzt schon einen freenet TV-fähigen Receiver besorgen sind klar im Vorteil. Denn so vermeiden sie nicht nur einen schwarzen TV-Bildschirm, sondern umgehen „kurz vor zwölf“ auch den großen Ansturm im Handel. Zudem können sie heute schon zusätzlich zum bestehenden DVB-T-Programmangebot kostenlos die ersten sechs Sender in Full HD empfangen.

    PDF (301.94 KB)